• SB 0681 761 899-0 - SLS 06831 488 15-0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trocken- Innenausbau

… die schnelle Bauweise mit vielen Vorteilen im Brandschutz, Schallschutz, Akustik, geringen Gewicht und das ohne lange Trocknungsphasen!


Sobald der Rohbau errichtet ist, sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner für den Trocken- und Innenausbau. Unsere Fachberater sind speziell geschult, um Ihnen stets eine kompetente und zuverlässige Beratung und Betreuung Ihres Bauvorhaben bieten zu können.


Bei uns erhalten Sie alle Produkte, die für den modernen Ausbau des Innenbereichs für Boden-, Wand- und Deckenbau erhältlich sind. Unser Sortiment umfasst alle klassischen und innovativen Materialien von marktführenden Herstellern.

Wir arbeiten ausschließlich mit starken und innovativen Herstellern zusammen um Ihnen stets beste Qualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit zu gewährleisten.

So erhalten Sie bei uns nicht nur Ihre Produkte, sondern wir beraten und unterstützen Sie mit Lösungsvorschlägen und aktuellen Informationen.

Ob baulicher Brandschutz, funktionale Deckensysteme oder hochwertige Akustiklösungen 
– der TROCKENBAU - die Lösung für den schnellen und modernen Innenausbau.

Gerne kalkulieren wir Ihr Vorhaben und erstellen Ihnen Ihr individuelles Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Zusätzliche Räume werden benötigt? 

Für zusätzlichen Wohnraum ist der Trockenbau die erste Wahl - egal ob Fußboden, Decke oder Wand. Mit einer hochwertigen Dämmung optimieren Sie zudem Ihre Energiekosten.

Trennwände aus Gipsbauplatten sind einfach in der Handhabung und extrem flexibel in der Verarbeitung. Dabei sind Wandkonstruktionen aus Gipskarton eine gleichwertige Alternative zu "leichten", massiven Innenwänden, denn sie bieten Stabilität, Ruhe und Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden.


In der Planung, während des Bauens oder bei der späteren Nutzungsänderung können individuelle Wünsche realisiert werden.

Egal welche Wünsche oder Pläne Sie verwirklichen wollen, unsere Experten helfen Ihnen gern dabei und zeigen Ihnen was mit Trockenbau alles möglich ist.

Selbstverständlich verlassen wir uns auch hier ausschließlich auf ausgewählte Markenprodukte mitüberzeugender Qualität.

Unser Sortiment umfasst:

  • Gipskartonplatten
  • Gipsfaserplatten, Fermacell
  • Trockenbauprofile
  • Deckensysteme
  • Mineralwolldämmung
  • Holzfaserdämmung
  • Steinwolledämmung
  • Trockenestriche
  • Zementbauplatten

Ausbau des Dachgeschosses

Durch den Ausbau des Dachgeschosses ergeben sich verschiedene Möglichkeiten den gewonnenen Raum für Komfort am Arbeitsplatz oder Wohnraum zu nutzen. Unter geneigten Dächern in Neubau und renoviertem Altbau finden sich ideale Betätigungsfelder für den modernen Trockenbau.


Der Dachausbau ist der klassische Einsatzfall für den Trockenbau im Einfamilien- und Mehrfamilienhaus. Werden die Kinder mehr oder diese größer, muss mehr Wohnraum her. Und wo finden Sie diesen: unter dem Dach!

Da das klassische Einfamilien-/Mehrfamilienhaus sowohl als Altbau oder auch als Neubau, das geneigte Dach (Steildach) vorherrscht und der Boden darunter meist weder für Heizungssysteme, noch sonst genutzt wird, ist hier der Ausbau zum zusätzlichen Wohn- und Arbeitsraum gegeben.

Dafür stehen Ausbausysteme zur Verfügung, für Wand- und Dachschrägen ebenso wie für Kehlbalkendecken und Böden, meist mit einer beliebigen großen Auswahl an Platten: Von der Bauplatte (Standard, feuchtraumgeeignet oder mit Brandschutzeigenschaften) über Wohnbauplatten (Massivbauplatten, Rigips Habito, Knauf Diamantplatten) und Gipsfaserplatten (Rigidur). Dazu wird das komplette Zubehör an Profilen, Spachtelmassen, Schnellbauschrauben und Dübeln geboten.

Was müssen Sie beachten?

Beim Dachbodenausbau sind zunächst der Zustand des Dachs und die Dachneigung entscheidend. Damit Sie bewohnbare Räume unterm Dach schaffen können, muss die Dacheindeckung mängelfrei sein. Darüber hinaus sollte die Neigung des Dachs mindestens 35 Grad betragen. Ihr Dachboden kann erst ab einer gewissen Raumhöhe ideal verwendet werden, denn flachere Dächer machen die Nutzung meist sehr ineffizient. Die besten Voraussetzungen für einen gut nutzbaren Wohnbereich auf dem Dachboden ist ein steiles Mansarddach.

Zudem muss die Dachstuhlkonstruktion sehr effizient ausgeführt sein. Denn je weniger Gebälk, desto flexibler können Sie die Raumaufteilung gestalten. Generell empfiehlt es sich eine dreidimensionale Planungsskizze für den Dachbodenausbau anzufertigen. Elemente wie Türen, Schränke und Duschen benötigen viel Höhe und sollten daher geschickt integriert werden. Niedrige Zonen eignen sich hervorragend für Bett, Couch und Stauraum.

Aber Vorsicht! Fragen Sie vorher einen Statiker, ob Ihr Haus ein weiteres ausgebautes Geschoss tragen kann. Vor Beginn des Dachausbaus sollte die Planung mit einem Fachmann besprochen werden. Erkundigen Sie sich außerdem bei der Behörde nach Richtlinien für den Dachausbau.


Energieeffiziente Dämmung des Daches bzw. Dachbodens mit folgenden Materialien

Für Hausbesitzer spielt die richtige Dämmung des Dachs eine entscheidende Rolle bei Sanierungs- oder Modernisierungsvorhaben. Für die Dachdämmung gibt es jedoch kein Patentrezept. Es handelt sich um ein Gewerk, das auf Ihr Haus bzw. geplantes Bauvorhaben zugeschnitten wird. Hierfür stehen Ihnen zum einen verschiedene Dämmmaterialien und zum anderen unterschiedliche Dämmverfahren zur Auswahl. Diese müssen aufeinander abgestimmt sein, damit ein optimales Dämmergebnis erzielt werden kann.

Eine vernünftige Dämmung Ihres Dachs sorgt für eine Vielzahl an Vorteilen, die nicht nur den Wert Ihres Hauses, sondern auch Ihre Wohnqualität maßgeblich steigern. Nur mit einer abgestimmten Dachdämmung können Sie sicher sein, die Anforderungen der EnEV (Energieeinsparverordnung) zu erfüllen.

Dämmstoffe z.B. aus Mineralwolle oder Holzfaser besitzen eine sehr geringe Wärmeleitfähigkeit. Das hat zur Folge, dass weniger Wärme aus dem Gebäudeinneren nach außen entweichen kann. Je besser die Wirkung der Dämmung, desto größer Ihre Energieersparnis. Außerdem verhindert die Dämmung des Dachs im Sommer ein Aufheizen der Räumlichkeiten.

Dämmstoffe sorgen auch für einen wirksamen Schallschutz gegen eindringenden Lärm. Die Absorption des Schalls wird aufgrund der offenzelligen Struktur der Mineralwolle bzw. Holzfasern möglich. Auch in puncto Brandschutz besitzen insbesondere Dämmungen aus Mineralwolle und Steinwolle große Vorteile. Sie sind nicht brennbar und hemmen die Ausbreitung von Feuer in Ihrem Haus. Zudem erzeugt Mineralwolle bei Bränden nahezu keinen Rauch oder giftige Gase.



Materialien für die Dachdämmung

Für die Dachdämmung stehen Ihnen unterschiedliche Verfahren zur Verfügung: Sie können Ihr Dach von innen oder von außen dämmen. Eine große Verbreitung haben die Dämmverfahren, bei denen der Dämmstoff innen angebracht wird. Hierbei wird zwischen der Dämmung „zwischen den Sparren “ und „unter den Sparren“ unterschieden. Bei nicht ausgebautem Dachgeschoss empfiehlt sich die Dämmung auf dem Dachboden zu verlegen.

Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung

Das bekannteste Verfahren zur nachträglichen Dachdämmung ist die Zwischensparrendämmung. Als Dämmstoffe haben sich Klemmfilze aus Mineralwolle oder Naturfasern etabliert. Die Klemmfilze werden ohne zusätzliche Befestigung zwischen die Sparren geklemmt. Der Dämmstoff muss an beiden Seiten vor Feuchtigkeit geschützt werden, da ansonsten die Dämmleistung beeinträchtigt wird und sich Schimmel bilden kann. Deswegen muss bei der Zwischensparrendämmung entweder eine Belüftungsebene integriert oder der Dämmstoff durch Dampfsperren und Unterdeckbahnen geschützt werden. 

Die innenseitige Dampfsperrschicht muss luftdicht eingebaut werden. Bei diesem Dämmverfahren von innen müssen alle Bauteile, die die Dampfsperre durchdringen, zusätzlich mit einer Dichtungsmasse und Dichtungsbändern abgeklebt werden. Dadurch soll das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert werden. 


Vorteile der Zwischensparrendämmung:

  • Einfaches Anbringen der Dämmstoffe
  • Kostenvorteil gegenüber einer Aufsparrendämmung
  • Nachträgliche Umsetzbarkeit

Ergänzend die Untersparrendämmung

Da es bei der Zwischensparrendämmung zu Wärmebrücken kommen kann, wird bei der „Dämmung unter den Sparren“ eine zusätzliche Dämmschicht eingebaut. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung des vorhandenen Wärmeschutzes zwischen den Sparren. Bei der Untersparrendämmung wird auf die vorhandene Zwischensparrendämmung erst eine Klimamembran und dann eine gekonterte Traglattung aufgebracht. Zwischen diesen werden dann die Klemmfilze eingefügt. Abschließend wird eine Innenverkleidung wie Gipskartonplatten auf der Traglattung befestigt.

Vorteile der Untersparrendämmung:

  • Nachträgliche Umsetzbarkeit
  • Vermeidung von Wärmebrücken
  • zusätzliche Installationsebene für Kabel

Wichtig eine luftdichte Abdichtung!

Nach dem Einbau der Zwischensparrendämmung muss die gedämmte Konstruktion gegen schädliche Tauwasserbildung gesichert werden. Mit dem Komplettsortiment Vario bietet ISOVER die perfekte Systemlösung zum Einbau einer luftdichten Dampfbremsebene für das gedämmte Dach. Das ISOVER Vario-System besteht aus optimal aufeinander abgestimmten Produkten, wie Klebebänder, Klebemassen und Folien.

Da die Anordnung von Dampfbremsen und Dämmmaterialien von Dämmstoffstärken und der Einbausituation abhängig ist, empfehlen wir Ihnen eine Beratung durch unsere geschulten Mitarbeiter.

Bei kritischen Einbausituationen ist eine Analyse anhand einer Berechnung durch
U-Wert Software zu empfehlen um die Menge des Tauwasserausfalles zu bestimmen.
Bei extremen Werten kann die Dämmstoffindustrie hier noch genauere Bewertungen vornehmen.

Wenn Ihr Dachgeschoss nicht als Wohnbereich genutzt wird, bietet sich an bereits den Dachboden mit einer Dämmung zu versehen. Der Luftraum darüber wird somit nicht mitgeheizt und kann als Abstellfläche genutzt werden.

 

Die Vorteile:

  • Kein unnötiger Verlust der Energie über das Dach
  • Weniger Heizkosten durch höhere Energieeffizienz
  • Erneute Nutzung des Dachbodens, evtl. als Wohnraumerweiterung.
  • Keine Einschränkung der Nutzung der unteren Räume
  • Nachhaltiger Umweltschutz
  • Deutliche Energie- und Kosteneinsparung – Senkung bis zu 30 % der Heizkosten
  • Wertsteigerung der Immobilie – schlechte Energiebilanz drückt Immobilienpreis um ca. 20 %
© 2021 BS-Spezialbaustoffe GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Designed by xcite-media